Vom Leben und Lernen

Vom Leben und Lernen


Vom_Leben_Bild_2Die Freispielzeit in der Natur nimmt einen großen Teil unsres Tages ein. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass die kindliche Fähigkeit die Natur ursprünglich zu erleben und in sich aufzunehmen ein zentrales Element einer gesunden Entwicklung jeden Kindes ist.

Freispiel heißt für uns:

  • Die Kinder können weitgehend ungestört ihren Ideen und Entdeckungen nachgehen.
  • Erwachsene mischen sich nur im Notfall oder auf Anforderung mit einer hilfreichen Hand ein (z. B. um Streitigkeiten klären zu helfen oder benötigtes Material zur Verfügung zu stellen).
  • Jedes Kind findet einen Raum, zu tun, was ihm Spaß macht und auszudrücken, was es beschäftigt und sich somit selbst zu verwirklichen, egal ob das dann laut, wild, zart, allein oder zu mehreren ist.
  • Langeweile ist ein Prozess, sich selbst und seine Bedürfnisse zu finden und hat nichts mit verschwendeter Zeit zu tun.

Vom_Leben_Bild_3Das Spiel des Kindes ist niemals sinnlos. Es stellt für das Kind eine zentrale Möglichkeit dar, seine Welt zu erfahren und sich anzueignen.

Die Natur stellt dafür einen idealen Raum dar. Das gebotene „Urspielzeug“, Stöcke, Steine, Erde, Wasser, Pflanzen, lässt alle Möglichkeiten zur Verwendung offen. Es regt in hohem Maße die Fantasie, Kreativität und Spontanität der Kinder an. Durch die Einfachheit des Spielmaterials sind die Kinder darauf angewiesen, Spielpartner zu finden.

Vieles gelingt nur gemeinsam oder ist in der Gemeinschaft einfach spannender, Häuser bauen,Vom_Leben_Bild_1 Material beschaffen, Beobachtungen etc., daher ist es eine tägliche Notwendigkeit das eigene Spiel oder Vorhaben interessant darzustellen und so immer umfassendere sprachliche Kompetenzen zu entwickeln. Durch das unmittelbare Erleben der jahreszeitlichen Veränderungen erkennen die Kinder Zusammenhänge der Natur und des Lebens. Sie erlernen die Fähigkeit durch logisches Denken Schlussfolgerungen zu ziehen. Ergänzt und vertieft wird dieses Erleben durch vielfältige Angebote der Betreuerinnen. Diese orientieren sich an der Lebenswelt, den aktuellen Themen und Beobachtungen der Kinder.